Wir führen verschiedene Laub- und Nadelgehölze in Größen von ca. 50 cm bis etwa 250 cm Höhe. Sie lassen sich durch regelmäßigen Schnitt klein halten und passen mit ihrer formierten Gestalt sehr gut in asiatisch geprägte oder kleinere Gärten. Ihr Schnitt ist nicht kompliziert, wir zeigen Ihnen gerne die Technik. Wem es allerdings ganz allgemein vorm Pflanzenschnitt graut, sollte sich keinen Freilandbonsai zulegen.

Laubgehölze

Die Laub abwerfenden Gehölze treiben, je nach Art, im April bis spätestens Ende Mai aus. Der erste Schnitt erfolgt nach etwa 4 bis 6 Wochen. Korrekturschnitte können, je nach Lust und Laune, bis in den September hinein erfolgen.
Einen groben Erziehungsschnitt brauchen nur Pflanzen, die längere Jahre nicht gepflegt wurden. Er sollte im Spätwinter vor dem Austrieb erfolgen und darf, wenn es nötig ist, auch radikal sein (große Astschnitte mit Wundmittel versorgen). Laubabwerfende Bäume, vor allem Acer palmatum und andere kleinwüchsige, lassen sich auf Dauer sehr klein halten.

Nadelgehölze

Nadelgehölze benötigen nur im Frühjahr, wenn ihre kerzenförmigen Neuaustriebe kurz vor dem Öffnen ihrer Nadeln sind, ein Einkürzen um ca. 50 bis 70 %. Kleine, zwergwüchsige Bäume brauchen nicht so stark beschnitten zu werden wie starkwüchsige Arten mit längeren Jahrestrieben. Auch sollte man bei normal wachsenden Arten auf Dauer eine größere Höhe bis höchstens 3,00 Meter zulassen. Richtige kleine Bonsais gelingen nur mit langsam wachsenden Zwergformen. Ein grober Erziehungsschnitt, wie er bei lange Jahre ungepflegten Pflanzen nötig wird, darf bei Nadelgehölzen nicht zu radikal sein und sollte in mehreren Stufen erfolgen.

Bambus

Im Übrigen können Sie auch Bambus sehr leicht formieren, z. B. Fargesien für einen Heckenschnitt. Auch einen Phyllostachys können Sie mit einem „Pom-Pom-Schnitt“ sehr ungewöhnlich aussehen lassen, verlangt aber etwas mehr Zeit und Geduld.

Die gezeigten Beispiele entsprechen nicht unserem Lagerbestand!

Chamaecyparis lawsonia erecta gracilis

Chamaecyparis l. erecta viridis
Grüne Scheinzypresse
H 200 cm – B 120 cm

Carpinus betulus

Carpinus betulus
Hainbuche formiert
H 140 cm – B 150 cm

Chamaecyparis lawsonia golden wonder

Chamaecyparis l. golden wonder
Goldgelbe Scheinzypresse
H 190 cm – B 120 cm

Chamaecyparis obtusa nana gracilis

Chamaec. obtusa n. gracilis
Muschelzypresse
H 180cm – B 60 cm

Ilex crenata convexa

Ilex crenata convexa
Stechpalme
H 80cm – B 125 cm

Ilex crenata rotundifolia

Ilex crenata rotundifolia
Stechpalme
H 120 cm – B 110 cm

Juniperus v. Canaertii

Juniperus v. Canaertii
Grüner Zypressenwachholder
H 200 cm – B 120 cm

Pinus densiflora pumila

Pinus densiflora pumila
Japanische Rotkiefer
H 150 cm – B 155 cm

Pinus mugo Laurin

Pinus mugo Laurin
Zwergbergkiefer
H 150 cm – B 160 cm

Pinus mugo Laurin2

Pinus mugo Laurin
Zwergbergkiefer
H 125 cm – B 130 cm

Pinus mugo pumila

Pinus mugo pumila
Zwergkiefer
H 100 cm – B 100 cm

Pinus mugo select2

Pinus mugo select
Zwergbergkiefer
H 170 cm – B 130 cm

Pinus sylvestris1

Pinus sylvestris Norske Typ
Skandinavische Waldkiefer
H 150 cm – B 160 cm

Pinus parviflora glauca

Pinus parviflora glauca
Skand. Waldkiefer
H 140 cm – B 120 cm

Pinus sylvestris Waterii

Pinus sylvestris Waterii
Waldkiefer
H 100 cm – B 120 cm

Thuja occidentalis Smaragd

Thuja occidentalis Smaragd
Lebensbaum
H 190 cm – B 55 cm

Chamaecyparis pisifera filifera

Chamaecyparis pisifera filifera
H 80 cm – B 125 cm

Pinus

Pinus ???

Hydrangea petiolaris

Hydrangea petiolaris
Kletterhortensie
H 200cm – B 160cm

Pinus mugo select

Pinus mugo select
Bergkiefer
H 130 cm – B 130 cm

Corylus avellana

Corylus avellana
Korkenzieherhasel
H 200cm – B 200cm

Sollten Fragen offen sein, so erreichen Sie uns unter:

Festnetz:  089 / 96201060

Fax: 089 / 96201080

Handy: 0171/5287900

E-Mail :  info@bambus-muenchen.de

Nach oben